EVANGELISCHE STIFTUNG - PFLEGE SCHÖNAU EVANGELISCHE STIFTUNG
 

NACHHALTIGKEIT. VIELE REDEN DARÜBER. WIR HANDELN. SEIT 1560.

Umweltschutz

Die Stiftung Schönau steht mit ihrem Handeln seit rund 460 Jahren für nachhaltiges Handeln. Dahinter steht die Idee einer Stiftung, die per se den Ewigkeitsgedanken in sich trägt und ihr Vermögen für kommende Generationen bewahren möchte. Darüber hinaus fußt die Stiftung als Unternehmen der Evangelischen Landeskirche auf einer christlichen Wertebasis. Beides führt zu der Prämisse, in der täglichen Arbeit eine ausgewogene und dauerhafte Balance zwischen wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, ökologischer Verantwortung und sozialer Gerechtigkeit zu finden. Die Bewahrung der Schöpfung gehört zum Selbstverständnis der Stiftung.

 

  

Verwaltung

Seit dem Jahr 2008 sind wir nach dem „Grünen Gockel“ zertifiziert, ein Umweltmanagementsystem, dass als kirchlicher Standard etabliert ist und auf dem europäischen Ökö-Audit EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) basiert.
Basierend auf unseren Umweltleitlinien möchten wir gewährleisten, dass wir in jeglichem Handeln bestehendes Umweltrecht einhalten und umweltgerechtes Handeln kontinuierlich verbessern. Ressourcen sollen eingespart und die Umwelt entlastet werden. Diese Entwicklung wollen wir unumkehrbar, transparent, glaubwürdig und nachprüfbar gestalten. Fachlich begleitet werden wir auf unserem Weg von Herrn Dr. André Witthöft-Mühlmann vom Büro für Umwelt und Energie beim Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe.

 

Des Weiteren sind wir seit 2008 Mitglied im ökumenischen Netzwerk "KirUm" (Kirchliches Umweltmanagement). Dadurch informieren wir uns regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen beim Umweltmanagement und tauschen unsere Erfahrungen regelmäßig aus. Es ist uns ein Anliegen, weitere Organisationen für Umweltmanagement zu begeistern und unsere Rolle als Multiplikator in alle Richtungen zu nutzen.


 

Forst
Auch vor unserer Zertifizierung nach dem „Grünen Gockel“ war es für uns schon selbstverständlich, dass wir unseren Wald nachhaltig, d.h. so bewirtschaften, dass die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion auf Dauer erhalten bleibt. Aus diesem Grund sind unsere Waldungen bereits seit 1999 nach PEFC (Pan European Forest Certification) zertifiziert. Die nachhaltig bewirtschafteten Wälder in Mitteleuropa können deutlich zur Reduzierung von Kohlendioxid beitragen, wenn eine verstärkte Verwendung von Holz und Holzprodukten in allen Lebensbereichen stattfindet.

 

Aber nicht nur global sorgt der Wald für ein gutes Klima.

 

Schon bei einem kurzen Aufenthalt spürt man das besonders angenehme Mikroklima des Waldes. Dies ist auch ein Grund, warum viele Menschen den oftmals ortsnahen Wald der Stiftung Schönau gerne für erholsame Spaziergänge oder für sportliche Aktivitäten nutzen. Es gibt sogar einige Gemeinden und private Familien, die ihr Trinkwasser aus Quellen in unseren Wäldern beziehen. Durch ihre Filter- und Speicherfunktion sorgen die naturnah bewirtschafteten Wälder der Stiftung Schönau für eine kontinuierliche Versorgung mit sauberem Trinkwasser. Auf rund 74 ha Wald erhält die Stiftung zudem wertvolle Biotope und verzichtet dafür bewusst auf einen Teil ihrer Erlöse.

 

Seit 2011 engagiert sich die Stiftung Schönau ver­mehrt im Bereich der Waldpädagogik, um Kindern und Jugendlichen die Bedeutung des Lebensraumes Wald näherzubringen, ökologische Zusammenhänge in der Natur praktisch erlebbar zu machen und um zu zeigen, wie der Rohstoff Holz nachhaltig produziert wird. Knapp 10.000 Teilnehmende haben seitdem das waldpädagogische Angebot der Stiftung genutzt. Seit 2015 gibt es das Waldmobil der Stiftung. Das rollende Klassenzimmer schafft für Kinder und Jugendliche ganz neue Möglich­keiten, den Lebensraum Wald und seine Bewohner zu erleben, zu erforschen und intensiv wahrzunehmen.

 

Bauunterhaltung
Die Heiliggeistkirche in Heidelberg ist nicht nur bauhistorisch und kunstgeschichtlich eine Preziose in Heidelberg, sie ist auch wichtiger Bestandteil des Heidelberger Öko-Systems, in dem seit vielen Jahren mit unserer tatkräftigen Unterstützung Wanderfalken brüten und in einem Schulprojekt betreut werden. Zu beobachten sind diese Tiere nun auch über eine Webcam, deren Bilder während der Brutzeit live zu sehen sind.