Stiftungswald, Stiftungszweck

Baumhaus-Camp im Wald der Evangelischen Stiftung Pflege Schönau

·2 Min. Lesezeit

35 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren proben den Alltag abseits der Zivilisation im selbst gebauten Baumhaus. Vom 22. bis 31. August findet zum vierten Mal das Baumhaus-Camp im Wald der Evangelischen Stiftung Pflege Schönau (ESPS) in Michelbuch bei Neckarsteinach statt. Die Jugendlichen bauen ein vollständig bewohnbares Baumhaus inklusive Swimming-Pool und Personenaufzug.

14 Plattformen sollen es am Ende sein, die den Jugendlichen als Zuhause auf Zeit hoch in den Wipfeln der Bäume dienen. Dabei werden die Teilnehmer des Camps unter Anleitung der Betreuer die sieben Plattformen weiter ausbauen, die vom letztjährigen Camp im Michelbucher Wald stehen.

„Ziel des einzigartigen Projekts ist es, junge Menschen anzuleiten, bewohnbare Baumhäuser zu bauen, unabhängig von ihrem Glauben oder ihrer Konfession. Das ist ein Angebot der Jugendarbeit der Evangelischen Landeskirche in Baden und des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) in Baden“, erläutert Projektleiter Göran Schmidt.

ESPS unterstützt Baumhaus-Camp

Die Stiftung hat sich in den vergangenen Jahren als Experte für Waldpädagogik etabliert. Allein im Jahr 2018 konnten der zertifizierte Waldpädagoge und Mitarbeiter der Stiftung, Steffen Ellwanger mit dem Waldmobil der ESPS rund 1.600 Besucher für ihre Walderlebnisaktionen begeistern. Die Stiftung unterstützt das Camp, indem sie die Flächen im Wald und Material zur Verfügung stellt. Veranstalter des Camps ist der CVJM Baumhauscamp e.V.

Christliche Lebenswerte im Fokus
Glaubwürdigkeit, Wertschätzung, Selbstbeschränkung, Solidarität, Gerechtigkeit, Verantwortung für sich und andere übernehmen – das sind die Werte, die die Teilnehmer ganz praktisch beim Bau des Baumhauses und in der Gemeinschaft erleben können. Sie sollen Lust machen auf christlichen Glauben und Kirche. „Gerade auf der Ebene des Miteinanders über diese 10 Tage erleben wir, dass sich viele Jugendliche begeistern lassen, die sonst eher distanziert zu Kirche und Glauben stehen“, so Schmidt weiter. Das Baumhaus bleibt nach Ende des Camps bis zum Sommer 2020 stehen und kann über die Homepage https://www.forsthaus-michelbuch.org/ von Interessierten angemietet werden. Während des Camps ist die Öffentlichkeit sehr herzlich zum Besuchertag am 31. August von 11 bis 16 Uhr eingeladen.

Daten und Fakten Baumhaus-Camp 2019

Wo: Wald der Evangelischen Stiftung Pflege Schönau, 69239 Michelbuch bei Neckarsteinach. Ab dem Wanderparkplatz Kreuzschlag ist der Waldweg zum Camp beschildert. Alternativ verkehrt am Besuchertag ein Shuttle-Bus. GPS: 49°26’01.3″N 8°51’06.7″E

  • Dauer: 22. bis 31. August
  • Konstruktion: Ausbau der Plattformen aus 2018. 7 Plattformen stehen bereits, 6 bis neue 7 Plattformen kommen dazu.
  • Maximale Höhe: 17 Meter
  • Geplante Gesamtfläche Baumhaus: 700 Quadratmeter
  • Teilnehmer: 35 Jugendliche im Alter zwischen 14 bis 18 Jahren, 25 Betreuer
  • Eingesetztes Material: ca. 250 Baumstämme aus dem Wald der Stiftung, ca. 16 km Seil, 25 kg Nägel, 350 Quadratmeter Bretter

Mehr unter:
www.baumhauscamp.org/

Das Rhein-Neckar-Fernsehens hat am 28. August 2019 über das Baumhaus-Camp berichtet:
Link zur Mediathek

Stiftung Schönau feiert Richtfest in Heidelberg

Weiterlesen

Bezahlbarer Wohnraum für Karlsruhe

Weiterlesen

Bürgerbeteiligung in Edingen-Neckarhausen fand reges Interesse

Weiterlesen