Stiftung allgemein

Deutscher StiftungsTag 2019

·1 Min. Lesezeit
Motto „Unsere Demokratie“

Auf Europas größtem Stiftungskongress sprechen mehr als 2.000 Teilnehmende in über 100 Workshops, Podiumsdiskussionen und Vorträgen über neue Entwicklungen, Denkansätze und Handlungsmöglichkeiten für unsere Demokratie und eine aktive Zivilgesellschaft. Unter den Rednerinnen und Rednern aus Stiftungen, Wirtschaft und Politik sind dabei der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, die Digital-Expertin Marina Weisband, die ehemalige Bundesjustizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, sowie der Stifter und Autor Dr. Eckart von Hirschhausen.

„Stiftungen zeigen Haltung für unsere Demokratie“

„Die aktuellen Entwicklungen in Europa, aber auch in Deutschland zeigen, dass die Demokratie immer wieder aufs Neue verteidigt werden muss. Daran wirken auch Stiftungen mit. Stiftungen sind Ausdruck einer freiheitlichen und lebendigen Bürgergesellschaft. Daher sind sie auch oftmals die ersten Opfer autokratischer Regierungen, wie der Blick nach Ungarn, Russland oder die Türkei zeigt“, so Prof. Dr. Joachim Rogall, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Der Veranstalter: Bundesverband Deutscher Stiftungen

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Er hat mehr als 4.500 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm 8.400 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit sind rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens im Bundesverband Deutscher Stiftungen organisiert. Der größte und älteste Stiftungsverband in Europa ist das anerkannt führende Kompetenzzentrum für Stiftungen.

Jahresbericht 2020 der Stiftung Schönau liegt auf einem Holztisch

Jahresbericht 2020

Weiterlesen

Blühende Landschaften in Kirchheim

Weiterlesen
Verwaltungsgebäude der Stiftung Schönau

Neue Firmierung schafft Klarheit

Weiterlesen