Nachhaltigkeit, Vermietung

ESPS schafft Wohnraum in Mannheim:

·1 Min. Lesezeit
Auf dem Gelände um die Epiphanias-Kirche entstehen 30 Mietwohnungen

Beim Investorenwettbewerb zur Bebauung des Areals an der Epiphanias-Kirche in Mannheim-Feudenheim hat der Entwurf des Mannheimer Architekturbüros Storch und Federle den mit 13.500 Euro dotierten 1. Preis erhalten. Investor ist die Evangelische Stiftung Pflege Schönau, die das Grundstück erwirbt und bebaut. Der Entwurf sieht ein ökologisch ausgerichtetes Ensemble mit 30 Mietwohnungen vor. Die Wettbewerbsbeiträge sind bis 7. Juni im Epiphanias-Haus für die Öffentlichkeit ausgestellt. „Dieses Projekt wird weit über die Stadt hinaus für Aufsehen sorgen“, ist sich Projektleiter Steffen Jooß von der Evangelischen Kirche Mannheim sicher.

Zum Hintergrund

Das rund 3.000 Quadratmeter umfassende Areal um die Epiphanias-Kirche soll künftig für Wohnbebauung genutzt werden. Dazu hat die Evangelische Kirche Mannheim einen Wettbewerb ausgeschrieben, um einen geeigneten Investor zu finden, der das Grundstück kauft und bebaut. „Durch diese Kombination von Planer und Investor sind die beiden maßgeblichen Mitgestalter bereits im Vorfeld der Umsetzung ein Team“, erläutert Projektleiter Steffen Jooß. „Dadurch können wir effektiv vorgehen“. Die Jury mit Vertreterinnen und Vertretern der Evangelischen Kirche Mannheim, der evangelischen Gemeinde Feudenheim, der Stadtplanung Mannheim, der Badischen Landeskirche und Architekten hat sich für die Evangelische Stiftung Pflege Schönau (ESPS) als Investor und das Mannheimer Büros Storch und Federle entschieden. Eingereicht wurden insgesamt neun Beiträge von Architekturbüros überwiegend aus der Region mit teilweise überregionalen Investoren. Bewertet wurden die Beiträge nach ihrer Passung zum städtebaulichen Kontext, ihre Einbindung in die Umgebung, die architektonische und freiräumliche Qualität, der Nutzungsmix, das Erschließungs- und Verkehrskonzept, die Fassadengestaltung und die Entwicklungsfähigkeit der Idee.

Stiftung Schönau feiert Richtfest in Heidelberg

Weiterlesen
Ingo Strugalla, Präsident des Deutschen Erbbaurechtsverbands e. V. und geschäftsführender Vorstand der Stiftung Schönau

Deutscher Erbbaurechtsverband wählt neuen Vorstand: Ingo Strugalla übernimmt den Präsidentenposten

Weiterlesen

Bezahlbarer Wohnraum für Karlsruhe

Weiterlesen